TECHNISCHE INFO

Der Freitaler Ingenieur Karl Pouva baute in Freital bei Dresden 1952 diese 6x6 Mittelformatkamera für den kleinen Geldbeutel (damals 16,50 Mark).

Diese (und alle weiteren Kameras dieses Typs) waren mit einem Duplar (f=8cm) ausgestattet und erhielten als Verschluss einen Einfach-Vario (Zeit und Moment - Sonne und trüb).

Der 120er Film erlaubt mit der Bakelit-Kamera 12 Aufnahmen und das Negativ-Format war groß genug, um kostengünstige Kontaktabzüge herzustellen.


pouva_xkamera.jpg

Bild von Berni S.


Anleitung | Infos